Hannover, 06.10.2014

Tag der deutschen Einheit in Hannover

Zum 25 Jahrestag der deutschen Einheit fand rund um den Maschsee ein großes Bürgerfest statt. Mitten drine war auch das THW vom 2-3.10.2014

Retten einer Person aus dem Seil Quelle:THW Rinteln/Jan Bradt

Bereits am Mittwoch, 01.10.2014, begann der Aufbau für das Bürgerfest vom 02.10. bis 03.10. zum Tag der Deutschen Einheit. Am Rudolf-von-Benningsen-Ufer wurde eine „Blaulichtmeile“ vieler Hilfs- und Sicherheitsorganisationen errichtet. Auch das Technische Hilfswerk war daran beteiligt.

Am Stand des THW wurde eine kleine Fahrzeugshow, einige Vorstellungen der Höhenrettungsgruppe unseres Ortsverbandes sowie eine Grundausbildung „light“ mit vier Stationen geboten. Nach Absolvierung aller Stationen konnte jeder Besucher an einer Rundfahrt mit unserem Mehrzweckarbeitsboot (MzAB) auf dem Maschsee teilnehmen.

Die Vorstellungen der Höhenrettungsgruppe traf bei vielen Besuchern auf Begeisterung. Gezeigt wurde an beiden Veranstaltungstagen die Rettung mit der Trage, das Retten einer Person aus dem Seil und diverse Aufstiegsvarianten am Seil. Das Highlight für Besucher und auch unsere Höhenretter war das Hinaufziehen und Ablassen einer Person mit einem Suchhund der Fachgruppe Ortung des OV Ronnenberg.

An den Ausbildungsstationen des THW musste man unter Anderem mit Hilfe eines Feldtelefones einem anderen Besucher bzw. Mitspieler eine Figur erklären, welche aus Legosteinen nachgebaut werden sollte (Station Kommunikation). Mit dem hydraulischen Spreizer sollte ein Tennisball von einer Pylone zu einer Anderen transportiert werden, ohne dass der Ball zerdrückt wird oder hinab fällt (Station Spreizer). Die dritte Aufgabe (Station Pumpen) forderte den Besuchern etwas Muskelkraft ab. In einer transparenten Plastiksäule musste mit einer Handpumpe ein bestimmter Wasserpegel erreicht werden, eine kleine THW-Ente zeigte uns den jeweiligen Stand an. Zu guter Letzt konnte sich jeder Teilnehmer einen Schlüsselanhänger anfertigen (Station Gewindeschneiden). An der Werkbank des GKW wurde ein Gewinde in einen Stahlstift geschnitten, worauf eine Mutter mit eingravierten THW-Schriftzug geschraubt wurde. Nach „Prüfungsabschluss“ bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde, welche ihm die Bootsfahrt auf dem Maschsee ermöglichte.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Besuchern und Organisatoren unseres Standes bedanken. Die gute Zusammenarbeit der Beteiligten und die Vielzahl der Besucher haben diesen Tag so einmalig gemacht.


  • Retten einer Person aus dem Seil Quelle:THW Rinteln/Jan Bradt

  • Herablassen einer Helferin mit ihrem Suchhund Quelle: THW Rinteln/Jan Bradt

  • Rundfahrt mit dem MzAB Quelle: THW Rinteln/Jan Bradt

  • Tragenrettung Quelle: THW Rinteln/Jan Bradt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.