Bergungsgruppe 1

Aufgabe

Die Bergungsgruppe 1 (B 1) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützt sie technisch und personell die Fachgruppen des THW.
Die Bergungsgruppe 1 (B 1) ist die universellste Gruppe im Technischen Zug (TZ). Das Personal und die Ausstattung sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. Die Ausstattung ist weitestgehend absetzbar, tragbar und autark einsetzbar. 

Personal

Stärke: 0 / 2  / 7 = 9

Die Bergungsgruppe 1 wird durch einen Gruppenführer geleitet und untergliedert sich in zwei Trupps. Von diesen wird einer vom Gruppenführer selbst, der andere von einem Truppführer geleitet.

1 Gruppenführer, 1 Truppführer, 7 Helfer. Einige Helfer haben Sonderfunktionen: u.a. Atemschutzgeräteträger, Kraftfahrer, Motorsägenführer, Sprechfunker, Sanitätshelfer, Schweißer, Brennschneider.

Ausstattung

Gerätekraftwagen I (GKW I)

Hersteller: Mercedes Benz

Typ: 1113

Leistung:  130 PS

Baujahr: 1988

Aufbauer: Wackenhut

Besatzung: 1 + 6

 

Der Gerätekraftwagen dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung. Ferner ist er selbst Arbeitsgerät durch seine technischen Möglichkeiten (z.B. durch die Seilwinde 5 t bzw. 10 t Zugkraft)

Anhänger (Anh)

Hersteller:

Typ:

Baujahr:

 

Der Anhänger dient zum Transport von Gerätschaften der 1.Bergungsgruppe.

Stan Gliederung

Taktisches Zeichen B1
Personalstärke 0/2/7=9
Gerätekraftwagen (GKW I)
Anhänger (Anh)